Ich saß früher oft zu Hause und habe mich gewundert, warum ich keine Frau an meiner Seite habe, die morgens neben mir aufwacht. Es ist schon komisch, aber manchmal durchschaut man die Realität erst, wenn man einen Standpunkt nimmt, der etwas weiter weg ist. Dann erkennt man sofort: Du musst rausgehen, etwas tun, dich sehen lassen, öfters in einen Club gehen, eine Bar, in eine Café oder einfach in einen Supermarkt! Wenn du einfach zu Hause rumsitzt, dann kann es nichts werden.

Frauen über das Internet kennenzulernen ist ziemlich schwierig!

Natürlich kann man von zu Hause aus Frauen über das Internet finden. Da tust du auf jeden Fall auch etwas, jedoch kannst du nicht erwarten, dass diese Handlung dich viel näher an Frauen bringt. Denn Frauen müssen schon auf eine sehr bestimmte Art im Internet angesprochen werden, wenn du überhaupt eine Nachricht erhalten willst. Dein Profil muss aufgemöbelt werden und es sind viele Kriterien wichtig, damit Frauen dich anschreiben und nicht umgekehrt. Wie man Frauen über das Internet bekommt werde ich noch in einem weiteren Artikel für dich beschreiben.

Im Alltag lernst du viele Fähigkeiten um deine Chancen bei Frauen zu steigern!

Du hast so viele Vorteile, die du brauchst, wenn du dich einfach mal aus deinem Haus herausbewegst. Langsam und stetig lernst du, wie man mit Frauen spricht, wie man mit Menschen umgeht. Es entwickelt sich eine Feinfühligkeit in dir und du kannst Menschen besser einschätzen und auf sie eingehen. Alles Dinge, die man natürlich erlernen kann und nur auf diesem Weg. Es gibt einige Bücher, die dir den richtigen Weg weisen können und dich schneller an das Ziel bringen, weil du den Weg mit ihnen kennst. Wer den Weg nicht kennt, der wird sein Ziel nicht erreichen oder wie schon Konfuzius gesagt hat: „Der Weg ist das Ziel.“

Also, begebe dich öfter heraus und geniesse auch dein Leben. Suche nicht nach der Antwort zu der Frage Wie bekomme ich eine Frau ins Bett. Lebe die Antwort, mach einen Schritt nach vorne und der Rest kommt meist von ganz alleine. Meist können auch Bücher den kleinen nötigen Stups geben und das Gefühl von Sicherheit.

Beste Grüße,

Sebastian