Du bist gerade in der Stadt und willst dir neue Klamotten kaufen. In der sonnendurchflutenden Einkaufsstraße siehst du plötzlich dieses wunderschöne Mädchen. Du schaust sie dir aus der Entfernung von Kopf bis Fuß an. Lange blonde Haare, eine Sonnenbrille auf dem samtweichen Gesicht, der Blick etwas nach oben gerichtet, ein kurzer Minirock, lange nackte Beine und glänzende Highheels. Du willst diese Frau unbedingt ansprechen, kennenlernen und irgendwann neben dir im Bett aufwachen sehen.

Auf einmal fängt deine innere Welt an zu rattern: “Sie wird dich abweisen”, “Sie wird dir einen schlechten Blick geben und alle werden dich auslachen” oder “Was werden die anderen über mich denken?”. Du spürst dieses komische Gefühl in der Bauchgegend und es tauchen Bilder im Kopf auf, die dir die Blamage vor Augen führen. STOP!

Frauen ansprechen: Wie kannst du eine Frau ansprechen?

In diesem Beitrag werde ich auf verschiedene Aspekte beim Ansprechen einer Frau eingehen. Dabei ist es egal, ob du eine Frau in der Bahn, auf der Straße oder in der Discothek ansprichst. Natürlich gibt es bei verschiedenen Orten unterschiedliche Herangehensweisen. Dennoch sind die Hauptgründe, die den Erfolg ausmachen stets die gleichen. Ich werde dir eine genaue Anleitung geben. Der Artikel ist in folgende Teile aufgegliedert:

  • „Ängste“ beim Ansprechen von Frauen: Warum hast du diese „Ängste“ und wie wirst du diese los?
  • Ein genauer Ablaufplan zum Ansprechen einer Frau
  • Ein Bonustipp, der deinen Erfolg beim Ansprechen konsequent in die Höhe katapultieren wird

Frauen ansprechen: Deine innere Stimme und deine „Angst“

Warum verspürst du den heftigen Drang danach eine Frau anzusprechen und versagst wenige Sekunden später völlig? Du siehst diese schöne Frau, denkst kurz daran zu ihr hinzugehen und sie anzusprechen. Du fängst an zu denken, dass du es nicht könntest. Du denkst alles mögliche. Deine Hände fangen an zu schwitzen. Du bewegst deinen Kopf nach unten und gehst an der Frau vorbei. Was ist in diesem Fall passiert?

Eben hast du dir noch gesagt, wie schön diese Frau ist und du wusstest, dass du sie gerne ansprechen würdest und jetzt kommt diese Stimme und sagt dir, du könntest es nicht. Sie wär nicht in deiner Liga. Wer ist diese Stimme und wieso arbeitet sie gegen dich? Pass auf! Die Stimme, die so ziemlich jeder Mensch auf der Welt in seinem Kopf hört, bist nicht du! Bist du überrascht? Glaubst du mir nicht? Keiner würde sich bewusst selbst etwas schlechtes tun wollen. Wenn wir unbewusst sind und einfach unseren Kopf machen lassen, dann wird er gegen uns arbeiten.

Frauen ansprechen: Wie du dich selbst daran hinderst Frauen anzusprechen!

Führe eine kleine Übung aus, damit ich dir beweisen kann, dass du nicht deine Stimme bist: Beobachte deine innere Stimme, während sie redet. Beurteile sie nicht und leiste keinen Widerstand. Versuche nicht die Stimme zu leiten, sondern lasse sie einfach reden. Bist du nicht verblüfft? Wie kannst du deine Stimme beobachten, wenn du doch deine Stimme sein sollst?! Du bist nicht deine Stimme, sonst könntest du sie nicht beobachten!

Unser Gehirn ist ein sehr nützliches Organ, aber sehr viele Menschen können es nicht kontrollieren und lassen ihren Kopf gegen sich arbeiten, weil sie unbewusst sind und nicht aufmerksam genug. Durch diese Stimme bekommst du „Angst“ – und zwar in allen Lebenslagen. Eigentlich ist Angst sehr nützlich und überhaupt nicht so schlimm, wie wir es denken. Es wird erst schlimm, wenn wir darüber grübeln und uns vorstellen, was alles schief gehen könnte.

Frauen ansprechen: Deine Angst will dir helfen!

Warum deine Angst nicht schlimm ist? Wenn die Angst kommt, dann ist es meist ein sehr wohltuendes Gefühl. Ein kleines „Hallo, hier bin ich. Ich will dir helfen. Guck da! Da ist die schöne Frau, sprich sie an!“. Wir sehen die Angst als etwas schlechtes, aber bevor wir nicht nachgedacht haben, ist sie vollkommen harmlos. Das ist die Angststufe 1. Jetzt fängt dein Denken an und du machst aus einer Fliege einen Elefanten. Das ist die Angststufe 2. Jetzt arbeitet die Angst gegen dich.

Nur durch das Denken machst du dir deinen ganzen Vorgang kaputt eine Frau anzusprechen. Versuche in Zukunft weniger zu denken. Beobachte deine Stimme, so oft es nur geht und akzeptiere sie. Kämpfe nicht gegen sie an. Lass sie reden, denn du weisst, dass sie dir nicht weiterhilft und dass du es nicht bist. Schreibe dir auf, was deine Stimme sagt oder überlege dir einfach, ob das, was die Stimme sagt richtig ist.

Überlege dir, was wirklich das schlimmste sein könnte, was dir passieren könnte und ob das mit der Realität übereinstimmt. Übertreibt deine Stimme? Beachte sie nicht mehr und lass sie reden. Du wirst feststellen, dass die positiven Elemente den negativen überwiegen und es lohnenswert ist eine Frau anzusprechen. Denn was hast du zu verlieren? Nichts.

Frauen ansprechen: Wie du deine Frau in egal welcher Umgebung ansprichst

Du siehst eine Frau und sie ist so weit weg. Deine Stimme wird dir sagen, dass es keinen Sinn schneller zu ihr hinzugehen und was zu unternehmen. Beachte sie nicht. Wenn du eine Frau ansprechen willst, dann musst du sie irgendwie auf zwei bis drei Meter Abstand bekommen. Wenn das heisst, dass du dich schneller bewegen oder sogar laufen musst, dann wirst du das tun!

Nun musst du die Frau ansprechen. Wenn du eine Frau von hinten ansprichst, dann macht es Sinn ihr auf die Schulter zu klopfen. Das erste Ziel ist, dass du eine Frau zum Stehen bringst, wenn sie sich bewegt. Vollkommen. Du sagst höchstens das Wort „Entschuldigung“, „Tschulgung“ oder „Stop“ und sonst nichts. Such dir ein eigenes geeignetes Wort aus, wenn gewünscht.

Viele Dating-Ratgeber werden dir sagen, dass es schlecht sei sich zu entschuldigen, weil dies nicht männlich ist. Es ist einfach gesellschaftlich akzeptabel einen Menschen auf der Straße höflich anzusprechen, der dir völlig fremd ist.

Frauen ansprechen: So sprichst du mit einer Frau!

Viele Männer fragen sich, was sie einer Frau sagen können. Sag ihr einfach die Wahrheit! Du wirst verblüfft sein, wie gut Frauen darauf reagieren! Sag ihr, dass du sie ansprichst, weil du sie attraktiv findest. Wenn sie gut reagiert, dann stellst du dich vor und führst ein normales Gespräch.

Dabei ist es wichtig, dass du darüber redest, was dich interessiert. Lauf nicht sofort weg, wenn du denkst, dass es nicht gut läuft! Ein fremder Mensch auf der Straße wird dir unter keinen Umständen sofort vollkommen aufgeschlossen entgegen treten! Sprich weiter und fühle dich in die Situation hinein. Es kann ein unangenehmes Gefühl auftreten und dein Denken kann wieder einschalten, aber bleib dran.

Wenn du merkst, dass ihr ein gutes Gespräch miteinander habt, dann kannst du dir ihre Nummer holen. „Hey, ich versteh mich sehr gut mit dir. Schreib mir mal bitte deine Nummer auf, dann können wir zusammen etwas unternehmen.“ Es ist ganz natürlich. Ich will nicht, dass du irgendwelche Sprüche lernst, sondern das sollte einfach ein Beispiel sein.

Du kannst auch sofort nach ein Date an Ort und Stelle ausmachen: „Hey, ich hab das Gefühl, dass du wirklich eine tolle Person bist. Lass uns jetzt mal eben in den Laden reingehen, ich wollte mir noch paar Schuhe kaufen!.“ Ein Date kann überall stattfinden.

Frauen ansprechen: Deine innere Einstellung

Beim Frauenansprechen ist es wichtig, dass du dir deiner Gedanken bewusst bist. Deine Stimme versucht dich runterzukriegen, aber was soll schon passieren? Ganz ehrlich? Wenn du die Frau nicht ansprichst, dann hat sie die Chance verloren dich je kennenzulernen und du hast sie von vorneherein nicht bekommen. Wenn du sie nicht ansprichst, dann hast du einen Korb und wenn du sie ansprichst ist ein Korb kein Verlust!

Frauen ansprechen: Weniger denken und mehr sprechen

Der erste Schritt, um eine Frau anzusprechen, ist nicht, ständig zu denken oder sich auszumalen was alles passieren könnte und was nicht, sondern es einfach zu machen. Am Anfang ist es immer schwierig, aber jeder hat klein angefangen – auch ich. Es ist auch eigentlich völlig egal, was du einer Frau sagst.

Ich habe den besten Anmachspruch gefunden, den du einer Frau in der Öffentlichkeit, das heisst auf der Straße, im Nachtclub oder im Café sagen kannst. Zu dem Spruch komme ich gleich. Es ist egal, was du einer Frau sagst, weil Frauen keine logischen Wesen sind. Sie werden, dass was du fragst oft nicht hinterfragen, sondern suchen den tieferen emotionalen Sinn im Gespräch. Bitte verrate meinen Anmachspruch nicht! Du kannst mit dem simplen Wort „Hi!“ jede Frau in jeder Situation ansprechen. Das reicht und der Rest kommt von selbst. Wenn dir das noch zu gewagt ist, dann musst du dich daran gewöhnen und dich herantasten.

Frauen ansprechen: Der Weg ist das Ziel

So schön und gut es auch ist eine Herangehensweise an das Thema Frauen ansprechen zu erhalten, so ist es immer noch am wichtigsten zu handeln. Oftmals wird man steckenbleiben und sich sagen, dass man noch nicht genügend gelesen hat, nicht vorbereitet genug ist und nur noch eins bis zwei Wochen benötigen würde, um es dann zu wagen. Du fragst dich ständig: Wie bekomme ich eine Frau ins Bett – aber ist der Moment da, ist das Ziel aus den Augen verloren. Deswegen will ich nochmals betonen, dass Mann es einfach machen muss! Der Zeitpunkt wird nie der Richtige sein!

Viel Erfolg beim Frauen ansprechen!

Sebastian