Du bist gerade in einer Bar und redest mit einer hübschen Frau, doch irgendwas fühlt sich nicht richtig an. Am liebsten wärst du jetzt wo anders.

Du willst gerade nicht mit dieser Frau reden, obwohl du doch noch vor kurzem so gerne mit ihr so ziemlich alles machen wolltest, was du dir nur im Kopf ausmalen konntest. Irgendwie ist nicht alles perfekt.

Ihr lacht beide ab und zu, doch alles scheint auf einer freundschaftlichen oder gar peinlich distanzierten Ebene abzulaufen.

Suche nicht nach dem Ziel sondern lebe!

Oft beginnt die Suche nach der Antwort zu den Frage Wie bekomme ich eine Frau ins Bett bei einem selbst. Der Grund für die Angst, etwas würde schief laufen, hängt damit zusammen, dass man sich selbst in seiner Haut nicht wohl fühlt und sich selbst nicht liebt.

Ich habe damals als Kind gelernt, dass man nur glücklich sein kann, wenn äußere Bedingungen stimmen. Ich kriege mein Spielzeug, dann bin ich glücklich. Mein Kumpel kommt vorbei und wir spielen zusammen, dann bin ich glücklich. Ich bekomme eine gute Note in der Schule, dann bin ich zufrieden und kann sie meinen Eltern zeigen, um Bestätigung zu kriegen.

Und auch wenn alles da ist, ich fast alles bekommen hatte, was ich wollte, hat sich irgendwann diese innere Leere gezeigt. Ich wollte noch mehr. Es gab keine Grenzen. Dies hatte ich irgendwann auf mein eigenes Leben übertragen und aus der Kindheit mitgenommen. Erst duch spirituelle Bücher und das Lesen von Dating-Ratgebern habe ich mich langsam entwickelt. Man könnte sagen, dass ich mich zurückentwickelt habe, denn ich habe gesellschaftliche Grundvorstellungen verworfen, die ich gelernt hatte. Es ist sehr wichtig, dass man seinen Wert und seine Bestätigung von innen bekommt. Ich werde darauf noch in einem anderen Beitrag eingehen.

Bestätigung und Frauen

Was hat die Bestätigung, die du fühlst, mit Frauen zu tun? Nun haben wir den Grund für das schlechte Gefühl, wenn du mit einer Frau sprichst. Denn tief in deinem inneren willst du etwas haben. Du willst, dass etwas passiert, dass sie dich anfässt, küsst oder dass ihr zusammen zu dir nach Hause geht und unter das Bett schlüpft. Es soll weitergehen und an diesem Punkt fühlst du dich wie in einer Sackgasse.

Ich hatte dieses Gefühl und bin ihm auf die Schliche gekommen. Man sollte immer reflektieren und schauen, wo der Grund für die Gefühle im Inneren herkommen. Du scheinst also bei dieser Frau stehengeblieben zu sein – es geht nicht weiter. Wenn du diesen Gedanken hast, dann musst du dir einfach nur vor Augen führen, wo du eigentlich hin willst. Du hast dich gefragt „Wie bekomme ich diese Frau ins Bett“ und musst jetzt Wege finden, mit denen du deinem Ziel näher kommst.

Deine Zeit läuft also handle noch heute!

Viele Ratgeber schlagen vor, dass man Handlungen durchführt, die unkomfortabel für einen sind, um diesen Dingen leichter ins Auge zu blicken. Man soll kleine Übungen machen, wie z.B. in der Stadt rennen, was unüblich ist oder einfach mal einer alten Oma sagen, dass man sie von Herzen lieben würde. Diese ganzen Übungen sind schön und gut und können manchen wirklich weiterhelfen, jedoch begibt man sich auf eine andere Schiene, die nicht zu dem Ziel führt, dass man sich gesteckt hat.

Ich habe festgestellt, dass es am wichtigsten ist, dass man es einfach macht. Man muss als Mann das Gespräch, das Zusammensein und alles weiterführen. Wenn du dich also beim nächsten Mal unwohl in einer Situation mit einer Frau fühlst, dann solltest du sie einfach mal anfassen, sie radikal küssen oder auf eine andere Weise vorankommen. Da du das Gefühl hast stecken geblieben zu sein, kannst du nichts verlieren, da du dich sowieso schon auf gefühltem dünnen Eis bewegt hast.

Damit lässt sich die Frage Wie bekomme ich eine Frau ins Bett nicht wirklich mit Worten, sondern mit Handlungen und einem hohen Selbst-Wert-Gefühl beantworten.

Hast du Ideen für einen Artikel oder Fragen an mich? Dann schreib mir eine Mail an dsebek@wiebekommeicheinefrauinsbett.com!

Sebastian